Header image  
Kindersitz Autositz  
     Sie befinden sich hier: www.babysachen.org > Babysicherheit > Auto-Kindersitz
 
 
 
 

 
 
Kindersitz / Autositz

Das wohl wichtigste Utensil für die Sicherheit Ihres Babys ist ein Autokindersitz. Die Kindersitze sind in Gruppen eingeteilt und richten sich nach dem Gewicht. Generell gilt jedoch: Wenn Ihr Kind mit dem Kopf über den Autositz hinausgewachsen ist, müssen Sie das nächst größere Modell kaufen, um Ihrem Kind ausreichende Sicherheit zu gewähren. Insofern können diese Gewichtsangaben nur Richtwerte darstellen.

Folgende Gewichtsgruppen gibt es:

Gr. 0 von Geburt bis 10 kg
Gr. 0 plus von Geburt bis 13 kg
Gr. 1 9 - 18 kg
Gr. 2 15 - 25 kg
Gr. 3 22 - 36 kg

Auch wenn Kindersitze in der Regel recht teuer sind, sollten Sie den Autositz Ihrem Kind zuliebe nicht gebraucht kaufen. Wenn Sie den Verkäufer nicht kennen, können Sie nicht sicher sein, ob der Kindersitz nicht schon einmal in einen Unfall verwickelt war und deshalb weniger sicher ist. Aber auch wenn der Autositz unfallfrei ist, weisen die Kindersitze nach einigen Jahren Verschleißspuren auf, die sie unsicher werden lassen. Während Sie also die meisten Babysachen, die Sie für Ihr Kind brauchen, durchaus gebraucht erwerben können, sollten Sie Ihren Kindersitz immer unbedingt neu kaufen. Informieren Sie sich über aktuelle Tests (z.B. bei Stiftung Warentest oder dem ADAC) und erwerben Sie einen sicheren Sitz für Ihr Baby entsprechend der Größe und des Gewichts Ihres Babys.

Am Anfang fahren die Babys in Babyschalen immer gegen die Fahrrichtung und sind damit am besten gesichert. Auf dem Beifahrersitzplatz darf der Kindersitz nur dann befestigt werden, wenn entweder kein Airbag oder ein ausschaltbarer Airbag vorhanden ist. Ansonsten ist das Baby auf der Rückbank sicherer aufgehoben, da es bei einem Unfall von einem Airbag erdrückt wird.

Besonders sicher und praktisch ist die Befestigung des Kindessitzes mit der sog. Isofix-Verankerung. Diese wird fest in Ihrem Auto montiert, der Kindersitz kann dann sicher und schnell befestigt werden. Jedoch muss Ihr Auto für den entsprechenden Kindersitz geeignet sein und Isofix bereits in Ihrem Auto vorgesehen sein. Besonders neue Automodelle haben diese mittlerweile serienmäßig. Die Isofix-Kindersitze verfügen entweder über einen Standfuß oder über einen sogenannten Top Tether (einen oberen Befestigungsgurt). Beide Systeme verhindern, dass der Sitz bei einem Aufprall nach vorne kippt.

Sogenannte Universalsitze passen in jedes Auto und werden über das Drei-Punkt-Gurtsystem befestigt. Dabei müssen Sie unbedingt darauf achten, dass die Gurte in Ihrem Auto dafür lang genug sind.

Den Kindersitz, den Sie sich für Ihr Baby aussuchen, muss über die entsprechende Zulassung mit dem zurzeit aktuellen Prüfsiegel ECE R 44 verfügen. Ältere Modelle ohne dieses Siegel dürfen seit April 2008 nicht mehr verwendet werden (weitere Informationen dazu finden Sie hier).

TIPP: Setzen Sie Ihr Kind in den Autositz ein bevor Sie ihn kaufen. So können Sie sicher sein, dass es das richtige Modell ist.

Folgende Marken für Kindersitze/ Autositze verfügen über gut getestete Modelle (in alphabetischer Reihenfolge):

Maxi Cosi
Recaro
Concord
HTS
Römer
Graco
Chicco
Casualplay
Hauck
Peg Perego
Cybex
Kiddy

 

zurück zur Seite Babysicherheit

zurück zur Startseite

 

 
Rund umd das Baby