Header image  
Baby Entwicklung -
Entwicklungsschritte
 
     Sie befinden sich hier: www.babysachen.org > Babyentwicklung > Entwicklungsschritte
 
 
 
 

 
 
Entwicklungsschritte

Obwohl jedes Kind anders ist und jedes Baby seiner eigenen Entwicklung folgt, gibt es (grobe) Entwicklungsschritte, die jede Kind durchmacht. Wenn Ihr Baby diese Entwicklungsschritte nicht genau nachfolgt, heißt es noch nicht, dass es entwicklungsverzögert ist. Gehen Sie immer regelmäßig zu den Untersuchungen bei Ihrem Kinderarzt, dieser prüft die Entwicklung Ihres Kindes individuell.

Folgende Entwicklungsschritte lassen sich einteilen:

Nach der Geburt:
Ihr Baby erschrickt bei lauten Geräuschen.

Mit 3-5 Wochen:
Das Baby reagiert auf Zuspruch und lauscht aufmerksam auf Stimmen und Geräusche.

Ab 6 Wochen:
Ihr Baby empfindet Freude, schaut gerne in fröhliche Gesichter, auch wenn es die dahinter liegenden Gefühle noch nicht versteht.

Mit 2-3 Monaten:
Das Baby bewegt den Kopf zu einer Geräuschquelle.
Das Baby fängt an zu „gurren“.

Ab 3 Monaten:
Das Baby produziert vokalartige Laute; es lacht richtig, quietscht, brummt.
Das Baby kann auf dem Bauch und im Sitzen den Kopf aufrecht halten.
Ihr Baby kann Gegenstände kurz halten.
Das Baby kann Ärger und Trauer spüren.

Mit 3-7 Monaten:
Das Baby beginnt sich zu drehen (erst auf die Seite; dann von Bauch auf den Rücken oder umgekehrt).

Mit 4-5 Monaten:
Ihr Baby kann nun gezielt greifen, die Gegenstände werden dabei mit beiden Händen festgehalten.

Mit 4-9 Monaten:
Ihr Baby erkennt Freude und lässt sich davon anstecken und lacht.

Mit 5-6 Monaten:
Durch seine Stimme kann das Baby auf sich aufmerksam machen.
Das Baby plappert hörbare Laute.
Das Baby reagiert auf weiter entfernte Geräusche.

Mit 6-7 Monaten:
Ihr Baby kann kleinere Gegenstände selbst mit der Hand ergreifen und von einer Hand in die andere Hand legen.
Ihr Baby spürt erst Furchtempfindungen. Es beginnt zu „fremdeln“.

Mit 7-8 Monaten:
Das Baby kann Gegenstände mit dem Scherengriff (ganzer Daumen und ganzer Zeigefinger) aufnehmen.

Mit 7-10 Monaten:
Nun befindet sich Ihr Baby im Plapperstadium. Zunächst kommen Silbenketten, dann Silbenverdopplung (da-da-da).
Ihr Baby „antwortet“ Ihnen mit Tönen und Lauten.
Ihr Baby fängt an, sich selbständig zu bewegen (robben, kriechen).
Das Baby kann frei sitzen.

Mit 9-10 Monaten:
Ihr Baby kann kleine Gegenstände mit dem Pinzettengriff (Daumen und Zeigefinger) ergreifen.
Ihr Baby erkennt, wenn Sie fröhlich, traurig oder ärgerlich sind. Wenn es nicht weiter weiß, orientiert es sich an Ihnen. Wenn Sie ängstlich reagieren, wird es auch so reagieren.

Mit 9-13 Monaten:
Es kommen die ersten Wörter, die verdoppelten Silben haben nun symbolische Bedeutung (Mama, Papa).
Ihr Kind winkt „auf Wiedersehen“, schüttelt den Kopf zum „nein“ und klatscht in die Hände, wenn es sich freut.
Es versteht Aufforderungen und Fragen („Gib mir den Ball.“ – „Wo ist die Mama?“).
Das Baby kann sich aufsetzen und frei sitzen.

Mit 9-15 Monaten:
Das Baby kann sich selbständig zum Stehen hochziehen und an Möbeln entlang gehen.

Mit 9-20 Monaten:
Das Baby kann frei gehen.

 

 

zurück zur Seite Babyentwicklung

zurück zur Startseite

 

 

 

 
Rund um das Baby