Header image  
Lauflernhilfe  
     Sie befinden sich hier: www.babysachen.org > Babymöbel > Lernlaufhilfe
 
 
 
 

 
 
Lauflernhilfe

Eine Baby-Lauflernhilfe, in die das Baby reingesetzt wird, damit es anfängt zu lernen, ist abzulehnen. Babys lernen ganz von alleine laufen! Sind Sie motorisch dazu noch nicht in der Lage, brauchen Sie noch etwas Zeit. Durch Lauflernhilfen wird ihre natürliche motorische Entwicklung beeinträchtigt. Die körperlichen Schäden sind nicht absehbar. Aber da die körperliche und geistige Entwicklung bei Kindern parallel ablaufen, können sich auch hier Entwicklungsbeeinträchtigungen ergeben, die vermieden werden können. Auch Babyschaukeln, mit denen Babys hüpfen können, sind in der Regel aus den gleichen Gründen abzulehnen. Man wird nämlich schnell dazu verleitet, die Babys länger als es ihnen gut tut, hüpfen zu lassen. Lassen Sie sich nicht dadurch täuschen, dass die Benutzung der Schaukeln und Lauflernhilfen offensichtlich für Ihr Baby ein Spaß ist. Sie sind die Eltern und wissen besser, was gut für Ihr Baby ist!

Also: Finger weg von einer Lauflernhilfe!

Weitere Informationen finden Sie bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

Daneben gibt es noch sogenannte "Laufwagen". Das sind eine Art Puppenwagen, die durch ihre großen Räder ziemlich stabil sind. Da Sie merken werden, dass Ihr Baby, wenn es anfängt zu laufen, sich Möbel suchen wird, die es rumschieben kann (kleine, leichte Tische oder Stühle), können Sie solche Laufwagen Ihrem Kind ruhig anbieten. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass es nicht nur noch mit dem Wagen rumläuft. Da es mit diesem Wagen ja hinkommt, wo es hin will, verringert sich die Motivation, frei zu stehen und frei zu laufen. Außerdem sollten Sie auch hier hier Kind nie unbeaufsichtigt lassen, da es damit vorhandene Treppen hinunter stürzen kann.

zurück zur Seite Babymöbel

zurück zur Startseite

 

 

 
Rund um das Baby