Header image  
Babybett  
     Sie befinden sich hier: www.babysachen.org > Babymöbel > Babybett
 
 
 
 

 
 
Babybett

Das Babybett ist das erste Möbelstück, das man für das neue Baby braucht. Die Vielfalt ist dabei groß.

In den ersten sechs bis acht Wochen kann das Baby in einer Wiege oder einem Stubenwagen schlafen. Der Vorteil ist, dass Wiege und Stubenwagen in der Regel auf Rollen und somit flexibel in den Wohnräumen einsetzbar sind. Darüber hinaus fühlen sich die kleinen Babys in der Enge von Wiege und Stubenwagen geborgen – dies erinnert sie an die Enge und Geborgenheit in Mamas Bauch.

Für das Schlafen im Elternzimmer gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten: Besonderer Beliebtheit erfreuen sich kleine Babybetten, die sich an dem Elternbett befestigen lassen. Besonders bekannt ist hier das Babybay, ein Bett, das sich aber auch vielseitig umbauen lässt, wenn es als Babybett zu klein geworden ist: Es kann zu einem Laufstall, einen Hochstühlchen und sogar zu einem kleinen Schreibtisch umgebaut werden. Babybetten, die man direkt an das Elternbett anhängen kann, sind vor allen Dingen für stillende Mütter sehr praktisch, da sie nachts zum Stillen das Baby leicht in ihr Bett heben und anschließend zum Schlafen wieder zurück legen können.

Möchte man sich aber direkt ein Babybett kaufen, in dem das Kind länger schlafen kann, sollte man darauf achten, dass sich das Babybett zu einem Kinderbett – oder auch Jugendbett genannt – umbauen lassen kann. Für Neugeborene werden vielfach sogenannte „Nestchen“ angeboten, die das große Babybett verkleinern, damit sich das Baby dort auch geborgen fühlt. Diese Nestchen sind aber umstritten, da sie die freie Luftzufuhr beeinträchtigen oder das Kind darunter geraten kann. Versuchen Sie es erst einmal ohne Nestchen, das ist auf jeden Fall für Ihr Kind sicherer. Nur wenn es sich offensichtlich unwohl in der Weite des Babybettes fühlt, sollten Sie darauf zurückgreifen.

zurück zur Seite Babymöbel

zurück zur Startseite

 

 
Rund um das Baby